Rückblick

Jedes Jahr, meist im Frühling, erstelle ich einen Katalog mit meinen Werken des Vorjahres und schreibe als Intro einen kurzen Rückblick über die wichtigsten Geschehnisse des jeweiligen Jahres in Bezug auf mein Kunstschaffen. Diese Rückblicke finden sie nachfolgend für das Web neu aufbereitet. Wenn sie sich für einen Werkkatalog eines Jahres interessieren, so können sie gerne mit mir Kontakt aufnehmen und ich sende ihnen diesen als PDF zu.

2021

2021 feierte ich das 10-jährige Jubiläum meines Kunstateliers. Kurz daraufhin, im Sommer 2021, entschloss ich mich, mein Kunstatelier, nach über 10 Jahre hauptberuflicher Tätigkeit als Künstler, fortan nebenberuflich weiterzuführen. Mein Studium Master of Science in Wirtschaftsinformatik setzte ich ebenfalls erfolgreich fort. 2021 malte ich 17 Gemälde. Meine Kunstwerke wurden in meinem Kunstatelier in Horw und in meiner Jubiläumsausstellung interessierten Besuchern und Kunden präsentiert. Zudem produzierte und veröffentlichte ich 2021 über 70 neue Episoden für meine YouTube Serie «Im Kunstatelier mit Manuello».

Ausstellungen des Jahres 2021

Jubiläumsausstellung: 10 Jahre Art by Manuel Süess

03.2021 – 05.2021 | Kunstatelier Süess | Horw, Schweiz

2020

2020 war ein Jahr der Enden und der Anfänge. Im Frühjahr 2020 fand meine erste Atelierausstellung seit meinem Umzug von Rheinfelden nach Horw im Jahr 2018 statt. Die Atelierausstellung markierte zudem die Wiederaufnahme meiner Ausstellungstätigkeit. Fortan sind wieder 2-3 Ausstellungen pro Jahr geplant. Im Sommer 2020 ergänzte ich meinen Namen um den Künstlernamen Manuello und startete das Rebranding meiner künstlerischen Tätigkeit von Manuel Süess zu Manuello. Im Dezember folgte mit dem Domainumzug meines online Shops von art-by-manuel.com zu manuello.art ein weiterer Schritt im Rebranding Prozess. Ebenfalls im Sommer 2020 stellte ich, wie nach einem Assessment im Jahr 2019 entschieden, meine beiden internationalen Blog Magazine «Der Kunst Blog» und «The Art Blog» ein, um Raum für neue Projekte zu schaffen. Im November 2020 entwickelte und startete ich zudem meine YouTube Serie «Im Kunstatelier mit Manuello», um mein Kunstschaffen einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Neben meinem Kunstschaffen schloss ich 2020 mein Studium zum Bachelor of Science Hoch-schule Luzern/FHZ in Betriebsökonomie mit Vertiefung in Controlling & Accounting erfolgreich ab und startete das Studium Master of Science in Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern. 2020 malte ich acht Gemälde. Meine Kunstwerke wurden in meinem Kunstatelier in Horw und in meinen beiden Atelierausstellungen interessierten Besuchern und Kunden präsentiert.

blank
blank

Ausstellungen des Jahres 2020

Sommerausstellung 2020

08.2020 | Kunstatelier Süess | Horw, Schweiz

Offenes Atelier

02.2020 | Kunstatelier Süess | Horw, Schweiz

2019

2019 nahm ich nach fast einem Jahr Pause, in welchem ich meinen zweiten Roman schrieb und veröffentlichte, wieder Pinsel und Malspachtel zur Hand und schuf Werke meiner Arbeitsreihen Tanzen, Vögel und abstrakte Emotionen. Letztere waren dabei eine Rückbesinnung zu den Anfängen meines künstlerischen Schaffens. Nach Jahren ohne rein abstrakte Werke beschloss ich, diese wieder in mein Programm aufzunehmen. Eine neue Arbeitsreihe bedeutet jedoch oftmals auch das Ende für eine alte. So stellte ich meine Pferde Reihe ein. Neben meinem Kunstschaffen absolvierte ich im Jahr 2019 Semester vier und fünf meines Studiums BSc in Business Administration an der Hochschule Luzern. Daneben evaluierte ich im zweiten Halbjahr auch die Geschäftsfelder meines Kunstateliers und beschloss diese zu straffen und den Fokus der Arbeit für mein Kunstatelier wieder vermehrt auf den ursprünglichen Kernbereich, das Kunstschaffen, zu legen und meine beiden separat geführten Kunst Blog Magazine per Sommer 2020 einzustellen. 2019 malte ich 17 Gemälde. Meine Kunstwerke wurden in meiner Atelierausstellung in meinem Kunstatelier interessierten Besuchern und Kunden präsentiert.

blank
blank

2018

Im Frühjahr 2018 packte ich meine sieben Sachen, lud sie in meinen fünftürigen Smart und in den Lastwagen der Umzugsfirma, fuhr los, kam an und schlug meine Zelte neu in Horw mit Sicht auf Pilatus und Vierwaldstättersee auf. Dieser Umzug bedeutete ebenfalls eine Rückkehr zu meinem Heimatort. Der künstlerische Fokus dieses Jahres lag in der Fertigstellung, Überarbeitung, Drucksetzung und Veröffentlichung meines zweiten Romans »Das Panequarium-Experiment«. Von der Idee bis zum veröffentlichten Buch arbeitete ich gut ein Jahr an diesem Projekt. Neben meinem Kunstschaffen absolvierte ich 2018 Semester zwei und drei meines Studiums BSc in Business Administration an der Hochschule Luzern. 2018 malte ich zwei Gemälde und veröffentlichte einen Roman. Meine Kunstwerke wurden in meiner Atelierausstellung in meinem Kunstatelier interessierten Besuchern und Kunden präsentiert.

blank
blank

2017

2017 setzte ich meinen Schwerpunkt weiterhin auf die Weiterentwicklung meines Kunstschaffens und der handwerklichen Qualität meiner Arbeit. Ich kombinierte sowohl abstrakte und figurative Elemente als auch verschiedene, künstlerische Arbeitstechniken in meinen Bildern. Während ich die Hintergründe meiner Werke in kräftigen Farben und vorwiegend abstrakt gestaltete, modellierte ich meine abstrahierten Figuren mit einer schwarzen, grobkörnigen Strukturpaste auf die Leinwand. Neben meinen beliebten, lebensfrohen Tänzern malte und modellierte ich ebenfalls Pferde, Hunde und Vögel, wobei jede Motivgruppe ihre eigene Arbeitsreihe bildet, jedoch alle mit derselben Arbeits- und Ausdrucksweise erstellt wurden und somit eine Einheit bildeten. Jede Motivserie verfügte dabei über sein eigenes Farbenspektrum und Themengebiet: Die Tänzer waren lebendig, feurig, Rot und lebensfroh. Die Pferde unabhängig, stark, Grün und erdverbunden. Die Vögel ruhig, geduldig, Blau und frei. 2017 malte ich 27 Gemälde und zeichnete eine Fine Liner Zeichnung. Meine Kunstwerke wurden in meiner Atelierausstellung in meinem Kunstatelier interessierten Besuchern und Kunden präsentiert. Neben meinem Kunstschaffen schloss ich drei Weiterbildungen im Bereich Immobilienbewirtschaftung erfolgreich ab und startete im Herbst 2017 das Studium BSc in Business Administration an der Hochschule Luzern.

blank
blank

2016

2016 setzte ich meinen Schwerpunkt auf die Weiterentwicklung meines Kunstschaffens und die Erhöhung der handwerklichen Qualität meiner Arbeit. Ich entwickelte meine Tänzer von wilden, abstrakten Figuren mit hohem Zufallsfaktor über deren Erscheinung zu eleganten Formen mit menschlichen Proportionen weiter, deren Bewegung und Spannung im Körper somit nicht mehr durch den Zufall bestimmt war, sondern durch die von seinen frühen Linolschnitten und chinesischen Scherenschnitten inspirierten Ausschnitten aus den Figuren erzielt wurde. Die Tänzer schnitt ich dabei nicht aus seinen Bildern aus, sondern modellierte meine Designs mit Strukturpaste auf die Leinwand und erzielte damit zusätzlich eine spannendere, haptische Oberflächenstruktur. Diese Technik setzte ich ebenfalls bei meinen neuen Pferdemalereien ein und werde sie ebenso bei meinen kommenden Vögel Gemälden verwenden, um zukünftig meine Arbeitsweise über alle Arbeitsreihen zu vereinheitlichen. 2016 malte ich 45 Gemälde und kreierte über 20 Kunstdruck Motive. Meine Kunstwerke wurden in meiner Atelierausstellung in meinem Kunstatelier interessierten Besuchern und Kunden präsentiert.

blank
blank

2015

2015 setzte ich meinen Fokus weiterhin auf meinen fröhlich abstrakten Tanzmalereien. Daneben ging meine Kunstmarktstudie in die zweite Runde und lieferte interessante Resultate. In diesem Jahr malte ich weniger als üblich. Viel Zeit verwendete ich, um meine laufenden Projekte zu überprüfen, diejenigen mit wenig Potential einzustellen und mehr Zeit für die Weiterentwicklung meiner Arbeit und meines Unternehmens zu schaffen. So entschied ich mich meine beliebten Vögel Gemälde als Ergänzung zur Tanzmalerei wieder aufzunehmen und ab dem folgenden Jahr fortzusetzen. Bis auf „Der Kunst Blog“ und „The Art Blog“ stellte ich alle Blog Projekte ein. 2015 malte ich 13 Gemälde, 7 Kunstdruck Motive und mehr als 300 Kunstkarten. Meine Kunstwerke wurden in diesem Jahr in meinem Kunstatelier und an einer internationalen Gruppenausstellung in der Schweiz präsentiert.

blank
blank

Ausstellungen des Jahres 2015

Exclusive Summer Art Exhibition 2015

05.2015 | The gallery Steiner art & wine @ Kronen Galerie | Zürich, Schweiz | Gruppenausstellung mit Künstlern aus der Schweiz, Deutschland und Österreich

Einzelausstellung: Tanzen!

09.2014 – 01.2015 | Doktor.Zentrum Behmen | Aarau, Schweiz

Kunstschaufenster in Zug | Dauereinzelausstellung

01.2012 – 09.2015 | Bahnhofstrasse 26 (zur Poststrasse) | Zug, Schweiz | Regelmässig wechselnde Werke

2014

Im Dezember 2013 arbeitete ich an den letzten Werken für eine kommende Einzelausstellung. Als ich das Gemälde Nr. 659 Frühlingsgefühle II fertiggestellt hatte, nahm ich mir einen Moment Zeit dieses zu betrachten. Plötzlich sah ich nicht mehr dekorative, schwarze Farbflecken sondern kleine, abstrakte Tanzpaare über die Leinwand tanzen. Tags darauf versuchte ich diese zu reproduzieren und weitere Bilder mit abstrakten Tänzerlein entstanden. Etwas später im Frühjahr 2014, nachdem ich die restlichen Bilder für die Ausstellung fertiggestellt hatte, kehrten meine Gedanken wieder zu den ersten Tanzbildern zurück. Sie gefielen mir so sehr, dass ich beschloss meinen Tänzern eine eigene Arbeitsreihe zu widmen. So entstanden viele weitere Werke voller abstrakten Tänzerlein. Je weiter das Jahr voranschritt desto klarer wurde es, dass meine fröhlich abstrakten Tanzmalereien fortan das neue Hauptthema meines künstlerischen Schaffens bildeten. 2014 malte ich 69 Gemälde. Meine Kunstwerke wurden in diesem Jahr an mehreren Einzel- und Gruppenausstellungen in der Schweiz präsentiert.

blank
blank

Ausstellungen des Jahres 2014

Kunst ohne Grenzen

11.2014  | Swiss Handicap Messe | Luzern, Schweiz | Gruppenausstellung

Sonderausstellung: Klassische Moderne & Zeitgenössische Moderne

10.2014 – 11.2014  | Eggenschwiler-Wiggli Stiftung | Eriswil, Schweiz | Gruppenausstellung

Einzelausstellung: Tanzen!

09.2014 – 01.2015 | Doktor.Zentrum Behmen | Aarau, Schweiz

Rheinfelder Kulturnacht 2014

05.2014  | Trinkhalle | Rheinfelden, Schweiz | Gruppenausstellung

Einzelausstellung: Wort+Bild=Werk im Frühling

04.2014 – 06.2014 | TERTIANUM Parkresidenz | Meilen, Schweiz

Einzelausstellung: Wort+Bild=Werk auf Holz & Leinwand

04.2014 – 05.2014 | Verein QuartierOASE Bruderholz | Basel, Schweiz

Kunstschaufenster in Zug | Dauereinzelausstellung

01.2012 – 09.2015 | Bahnhofstrasse 26 (zur Poststrasse) | Zug, Schweiz | Regelmässig wechselnde Werke

2013

Auf 2013 hin wechselte ich mein Hauptmalmedium von Holz auf Leinwand wodurch sich auch meine Arbeitsweise leicht veränderte. Im Frühling 2013 fand meine Einzelausstellung „Wort+Bild=Werk“ im ersten Showroom der Galerie Steiner in Wien statt. Meine zweite Ausstellung im schönen Wien. Ich präsentierte dort viele tiefsinnige Arbeiten meiner Arbeitsreihe „Wort+Bild=Werk“ auf Leinwand. Im Herbst 2013 stand meine zweite Teilnahme an einer internationalen Kunstmesse an. Die Galerie Steiner aus Wien präsentierte an der ART international Zürich 2013 eines meiner 100x100cm grossen Werke der Serie „Wort+Bild=Werk“. Mein künstlerischer Fokus lag in diesem Jahr bei der abstrakten, emotionalen Malerei auf Leinwand. 2013 malte ich 66 Gemälde. Alle sind betitelt und nummeriert. Mein künstlerischer Fokus lag in diesem Jahr bei der abstrakten, emotionalen Malerei auf Leinwand.

blank
blank

Ausstellungen des Jahres 2013

Art Vent 2013

11.2013 – 12.2013  | Eggenschwiler-Wiggli Stiftung | Eriswil, Schweiz | Gruppenausstellung

15. ART International Zürich

10.2013 | Repräsentiert durch The gallery Steiner – art & wine | Zürich, Schweiz

Einzelausstellung Wort+Bild=Werk

04.2013 – 05.2013 | The gallery Steiner – art & wine | Wien, Österreich

Kunstschaufenster in Zug | Dauereinzelausstellung

01.2012 – 09.2015 | Bahnhofstrasse 26 (zur Poststrasse) | Zug, Schweiz | Regelmässig wechselnde Werke

Kunstschaufenster in Basel | Dauereinzelausstellung

10.2011 – 10.2013 | Dornacherstrasse 210 | Basel, Schweiz | Regelmässig wechselnde Werke

2012

2012 war für mich und meine Firma ein spannendes und erfahrungsreiches Jahr. So gab es auch einige Rückschläge, davon liess ich mich jedoch nicht einschüchtern, sah es als lehrreiche Erfahrung und setzte meine Arbeit fort. In diesem Jahr erweiterte ich mein Sortiment und Spektrum. Kunstkarten als Einzelstücke und als limitierte Linolschnitt Serie kamen hinzu, wie auch meine erste Enkaustik Arbeit und meine erste Kunstdruckserie. Zudem fanden im Frühling 2012 die Dreharbeiten zur Dokumentation „Behind the Scenes of Art by Manuel Süess“ statt. Im Frühjahr 2012 folgte meine Einzelausstellung „Emotions“ im ersten Showroom der Galerie Steiner in Wien. Zudem feierte ich den Abschluss der im Jahr 2011 begonnen Art Savour Ausstellung in Deutschland und nahm an weiteren Gruppenausstellungen in der Schweiz und in Österreich teil. Zudem wurde im November 2012 mein erster Roman „Der Buchhalter“ veröffentlicht. 2012 malte ich 147 Gemälde. Alle sind betitelt und nummeriert. Mein künstlerischer Fokus lag in diesem Jahr bei der abstrakten, emotionalen Malerei auf Holz.

blank
blank

Ausstellungen des Jahres 2012

Art Vent 2012

12.2012  | Eggenschwiler-Wiggli Stiftung | Eriswil, Schweiz | Gruppenausstellung

Internationale Gruppenausstellung “Aus Ost und West”

06.2012 – 09.2012 | PPP, Kulturhaus, Galerie | Pöllau bei Hartberg, Österreich

Gruppenausstellung mit 4 Künstlern

06.2012 – 09.2012 | Industrie9, Bar, Kunst, Sound | Regensdorf, Schweiz

Art Savour in Sachsen

12.2011 – 05.2012  | Schloss Waldenburg & Villa Berger | Glachau, Deutschland | Gruppenausstellung

Einzelausstellung Emotions

01.2012 – 02.2012 | The gallery Steiner – art & wine | Wien, Österreich

Kunstschaufenster in Zug | Dauereinzelausstellung

01.2012 – 09.2015 | Bahnhofstrasse 26 (zur Poststrasse) | Zug, Schweiz | Regelmässig wechselnde Werke

Kunstschaufenster in Basel | Dauereinzelausstellung

10.2011 – 10.2013 | Dornacherstrasse 210 | Basel, Schweiz | Regelmässig wechselnde Werke

2011

In diesem Jahr ging ich einen wichtigen Schritt vorwärts in meiner beruflichen Laufbahn. Ich gründete per erstem März meine eigene Firma Art by Manuel Süess. Im Juni folgte sogleich der Eintrag ins Handelsregister. 2011 wurde somit zu einem spannenden und lehrreichen Jahr. Viele neue Herausforderungen mussten gemeistert und viele neue Entscheidungen getroffen werden. Zudem steigerte sich das Qualitätsniveau meiner Gemälde merklich als direkte Folge vom Schritt zum selbständig Erwerbenden Künstler. 2011 ist das Jahr meiner ersten öffentlichen Ausstellungen. Für die erste Ausstellung gingen meine Bilder gleich nach China. Die Galerie Steiner repräsentierte mich an der bekannten Kunstmesse Shanghai Art Fair 2011 und danach in einer Follow-Up Ausstellung in ihrer dortigen Filiale. Später in diesem Jahr wurden meine Werke auch an zwei Gruppenausstellungen in der Schweiz einer in Deutschland gezeigt. 2011 malte ich 148 Gemälde. Alle sind betitelt und nummeriert. Mein künstlerischer Fokus lag in diesem Jahr bei der abstrakten, emotionalen Malerei auf Holz.

blank
blank

Ausstellungen des Jahres 2011

Kunst im Advent 2011

12.2011  | Eggenschwiler-Wiggli Stiftung | Eriswil, Schweiz | Gruppenausstellung

Art Savour in Sachsen

12.2011 – 05.2012  | Schloss Waldenburg & Villa Berger | Glachau, Deutschland | Gruppenausstellung

Marcel Wagner, Markus Rösch, Manuel Süess, Urs Kamm

12.2012 | Oberentfelden, Schweiz | Gruppenausstellung

Kunstschaufenster in Basel | Dauereinzelausstellung

10.2011 – 10.2013 | Dornacherstrasse 210 | Basel, Schweiz | Regelmässig wechselnde Werke

Group Show as follow up to the Shanghai art fair 2011

11.2012 | Repräsentiert durch The gallery Steiner – art & wine | Shanghai, China

Shanghai art fair 2011 (15th)

09.2012 | Repräsentiert durch The gallery Steiner – art & wine | Shanghai, China

2010

Im Frühling 2010 zog es mich nach Rheinfelden. Ausschlaggebend für Rheinfelden war die gute Autobahnanbindung in die Schweiz und nach Freiburg im Breisgau, wo ich oft trainierte. Ich arbeitete zu diesem Zeitpunkt im Aussendienst für einen Swimmingpool Hersteller. Jedoch nur wenige Tage nach meinem Umzug gab mein Arbeitgeber bekannt, dass das Personal wegen der schwierigen wirtschaftlichen Lage der Firma reduziert und den neusten Mitarbeiter gekündigt wird. Während dem Jahr 2010 entwickelte sich dann der Gedanke eine eigene Firma zu gründen und in die Selbständigkeit zu starten immer konkreter. Im Herbst bewertete dies auch das RAV positiv und ich wurde ins Programm zur Förderung der selbständigen Erwerbstätigkeit aufgenommen. Im Sommer 2010 berichtete erstmals eine Schweizer Zeitung über mein künstlerisches Schaffen. Etwas später, im Herbst 2010 wurde ich zudem von einem Bewunderer meiner Arbeit bei der Galerie Steiner in Wien empfohlen, welcher meine Arbeit ebenfalls sehr gut gefiel und mich in ihr Programm aufnahm. 2010 malte ich 79 Gemälde. Alle sind betitelt und nummeriert. Mein künstlerischer Fokus lag in diesem Jahr bei der abstrakten, emotionalen Malerei auf Holz.

blank
blank

2009

2009 setzte ich meine im Jahr 2008 gestartete berufliche Neuorientierung fort. Ich arbeitete in diesem Jahr als Buchhalter, Promoter und als Verkäufer im Aussendienst. Anfangs 2009 lag mein künstlerischer Fokus bei Mosaiken. Doch als ich einmal einen Hintergrund mit Acryl malte, um diesen zwischen den Mosaiksteinen durchscheinen zu lassen, gefiel mir die Ausdruckskraft der Farben so sehr, dass ich die Mosaike beiseitelegte und mich fortan der Acrylmalerei zuwandte. 2009 war für mein Kunstschaffen ein sehr fruchtbares Jahr. Ich malte in diesem Jahr 224 Gemälde. Alle sind betitelt und nummeriert. 2009 lag mein künstlerischer Fokus bei der abstrakten, emotionalen Malerei mit Holz als bevorzugtem Medium.

blank
blank

2008

Das Jahr 2008 stand für mich im Zeichen des Abschlusses meiner Ausbildung an der Schweizerischen Hotelfachschule Luzern. Nach meinem erfolgreichen Abschluss als Dipl. Hotelier-Restaurateur HF/SHL, wollte ich von der Hotellerie in eine andere Branche wechseln. Jedoch wurde dies schwieriger als ich erwartet hatte und das 2008 wurde zum Jahr der beruflichen Neuorientierung. 2008 war auch für mein Kunstschaffen ein Wendepunkt. Ich beschloss sein kreatives Wirken auf ein verkaufsfähiges Niveau zu bringen, startete die Nummerierung meiner Werke und der Name „Art by Manuel Süess“ begann zu entstehen. Zu der damaligen Zeit war der Gedanke die Kunst zum Beruf zu machen jedoch nur eine weit entfernte Träumerei. 2008 lag mein künstlerischer Fokus auf Mosaiken.

blank

Pin It on Pinterest

Share This
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner